Die Wochen der Wahrheit sind auch in der A-Junioren Bundesliga angebrochen. Am drittletzten Spieltag stand für die Hoffenheimer U19 Junioren,Tabellenführer der Liga, ein Heimspiel gegen Greuther Fürth auf dem Plan.

Den besseren Start erwischten die Franken, nach nur 8 Minuten nutzten sie einen Eckball zur Führung. Von so etwas lassen die Hoffenheimer allerdings nicht aus dem Konzept bringen, jetzt war die TSG am Drücker. Das einzige was im 1. Durchgang fehlte war ein Treffer für die Gastgeber.

Nach dem Pausentee legten die Jungs dann noch eine Schippe drauf, das Spiel ging eigentlich nur noch auf 1 Tor. In der 55. Minute wurde es dann Zeit für den ersten Jubel, Joshua Mees glich zum 1:1 aus. Weiter ging die wilde Fahrt und in der 69. Minute brachte Nicolas Sessa die TSG mit 2:1 in Front. Nur 3 Minuten später wurde wieder auf Hoffenheimer Seite gejubelt, erneut hatte Mees zugeschlagen und erhöhte auf 3:1. Jetzt war das Spiel bereits gelaufen, es gab zwar noch einige Chancen aber ohne weiteren Torerfolg.

Da der erste Verfolger VfB Stuttgart in Karlsruhe patzte und nur Unentschieden spielte sind es jetzt wieder 3 Punkte Vorsprung auf den VfB. Bleibt noch der Sonntag abzuwarten ob 1860 München wieder auf 1 Punkt herankommen kann oder auch Federn lässt.
Noch 2 Spieltage und die Truppe von Julian Nagelsmann ist super drauf, weiter so Jungs!

Die Fotos des Spieles gibt es in der Fotodatenbank zu sehen.

Riesenjubel nach dem 2:1 Führungstreffer

Riesenjubel nach dem 2:1 Führungstreffer

Schlusspfiff! Trainer Julian Nagelsmann jubelt

Schlusspfiff! Trainer Julian Nagelsmann jubelt

(Visited 220 times, 1 visits today)
0