Die Hoffenheimer U17 spielte eine begeisternde Rückrunde in der Bundesliga Süd/Südwest, jetzt stand das letzte Spiel der Saison gegen den SSV Ulm an und es ging noch richtig um etwas.
Der 2. Platz in der Liga berechtigt ja noch zur Teilnahme am Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft und vor dem Spieltag belegte man Platz 3 punktgleich mit den zweitplatzierten Freiburgern die allerdings ein um 5 Tore besseres Torverhältniss hatten. Schützenfest war also Pflicht um Freibrug noch zu überholen.

Von Anfang an machten die Jungs ordentlich Druck und führten zur Halbzeit 2:0 während aus Augsburg wo die Breisgauer spielten der Zwischenstand von 0:0 gemeldet wurde. Zu dem Zeitpunkt also Platz 2 aber wehe wenn die Freiburger in Führung gehen sollten, mehr Tore mussten also her.

Gleich zu Beginn von Halbzeit 2 dann der Dämpfer, Ulm erzielte den 2:1 Anschlusstreffer, gar nicht gut. Oder vielleicht doch?
Das war wie ein Weckruf für die Offensive, ab jetzt spielten sich vor allem Kenan Karaman und Albion Avdijaj in einen regelrechten Torrausch:
3:1 Avdijaj (50.), 4:1 Karaman (52.), 5:1 Karaman (61.), 6:1 Avdijaj (67.), 7:1 Karaman (71.), 8:1 Karaman (75.)
Zwischendurch (nach dem 6:1) machte die Meldung die Runde das Augsburg mit 1:0 in Führung gegangen war was dann schon ein breites Grinsen auf die Gesichter auf der Bank zauberte.

Nach dem Schlusspfiff war es dann klar, der Wahnsinn geht weiter!
Mittwoch findet schon das Halbfinale beim 1. FC Köln statt, diesmal ein echtes K.O. Spiel weil der DFB wegen der U17-WM ein wenig in Zeitdruck ist. Am Sonntag wäre dann schon das mögliche Finale um die Deutsche Meisterschaft, entweder in Bremen oder beim VFB in Stuttgart.
Drücken wir mal die Daumen…
Bilder vom Spiel:

(Visited 654 times, 1 visits today)
0