eneloop-miniFunkmaus am Computer, Funkauslöser für Kamera/Blitz, Kompaktblitze und und und, ohne Strom aus Batterien oder Akkus geht heute nichts mehr. Wobei Batterien in meinen Augen maximal noch ein teurer Notnagel sind.

Im täglichen Arbeitseinsatz wichtig ist natürlich Zuverlässigkeit und da habe ich bei Akkus schon so einige negative Erfahrungen gemacht. Ganz schlecht wenn beim Job auf einmal eine Zelle den Geist aufgibt und die vor 1 Woche geladenen Ersatzakkus sich inzwischen selber entladen haben.

Deshalb schwöre ich seit Jahren auf die eneloop Akkus aus dem Hause Sanyo.
Bis heute kein einziger Ausfall und wenn die Ersatzakkus schon ein halbes Jahr in der Fototasche gelegen haben dann kann ich mich immer noch drauf verlassen dass da genug „Saft“ drauf ist.

Interessant auch das die mit 1900 mAH Kapazität angegebenen Zellen gerne mal fast doppelt so lange durchhalten wie höher ausgezeichnete Billigakkus vom Lebensmitteldiscounter. Gerade beim Einsatz in Kompakt-/Aufsteckblitzen macht sich das bemerkbar und schneller wieder schussbereit sind die Blitze auch noch.

Ich hab die Dinger inzwischen überall im Einsatz, Blitze, Maus, Funkauslöser, die Uhr an der Wand, Fernbedienung für die Glotze, Fernsteuerung für den Quadrocopter, überall eben wo Batterien der Größen AA oder AAA gefordert werden.

Man sollte allerdings auch gleich ein gutes Ladegerät für die Akkus anschaffen denn auch da kann reichlich Mist passieren.
Ein Schrott Lader macht aus Akkus eben schneller Sondermüll als einem lieb ist.
Ich habe da gleich 2x den BC700 von technoline im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.

Die eneloop AA-Zellen sind erste Wahl für Aufsteckblitze

Mit den eneloop AAA-Zellen laufen die
Yongnuo RF-602 Empfänger extra lange

Der technoline BC700 lädt beide Akkugrößen zuverlässig

Kosten & Bezugsquelle
Die AA Zellen von eneloop kosten so ca. 9-10 Euro im 4er Pack, die kleineren AAAs einen knappen Euro weniger.
Ist jetzt also nichts was einen in den Ruin treiben würde, dafür so manches vorzeitige graue Haar erspart.
Das technoline Ladegerät wird so um die 30 Euro gehandelt, sollte man auf jeden Fall auch investieren.

Nachfolgend einige Links zu den Produkten bei Amazon.
Wenn ihr darüber bestellt verdiene ich ein paar Cent um den Laden hier am laufen zu halten.
Selbstverständlich ohne das ihr was mehr bezahlt, Win-Win Situation 😉 Danke!

 
 

Nix zu sehen?
Na dann habts einen Ad-Blocker an, ts, ts, tsss…
Also nochmal als Textlinks:

Panasonic eneloop AA Ready-to-Use Mignon NI-MH Akku BK-3MCCE/4BE (1.900 mAh, 4er Pack) –

Panasonic eneloop AAA Ready-to-Use Micro NI-MH Akku BK-4MCCE/4BE (750 mAh, 4er Pack) –

Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz

(Visited 699 times, 1 visits today)
0