Bei „gemütlichen“ 30+x Grad im Schatten taten es die Hoffenheimer U19 Junioren ihren jüngeren Kollegen von der U17 gleich und besiegten den FSV Mainz 05 mit 2:1.

Trotz der Temperaturen war kein Sommerfussball angesagt, von Beginn an war ordentlich Tempo in der Partie. Mainz war gehörig unter Druck und konnte erst einmal 2 brandgefährliche Situationen entschärfen. In der 22. Minute gelang dann allerdings Yannick Thermann der Führungstreffer für Hoffenheim. Die Hoffenheimer Offensive ging in der Folge weiter und Davie Selke legte in der 30. Minute das 2:0 nach. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die wohlverdiente Pause.

Im 2. Durchgang war dann ein wenig die Luft raus bei den Hoffenheimer Jungs und Mainz gewann mehr Spielanteile. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer durch den Ex-Hoffenheimer Marcel Seegert wurde es noch einmal spannend. Der Mainzer Trainer glänzte mit viel Laufarbeit in seiner Coaching Zone musste aber mit ansehen das seine Jungs keinen Weg fanden noch den Ausgleich zu erzielen.

Nach schweisstreibenden 92 Minuten war das Spiel beendet und wie in der Vorwoche die U17 gewann die U19 verdient mit 2:1 gegen Mainz.

Bilder vom Spiel:

Mehr Fotos gibt es wie immer beim ausführlichen Spielbericht auf der TSG-Homepage.

(Visited 79 times, 1 visits today)
0