Am letzten Wochenende hat der Nikolaus keine Geschenke für die Hoffenheimer Mannschaften gebracht, stattdessen gab es einen Schiri mit Spaßpotenzial und schwer verdauliches zum Sonntagsbrunch.

Zwei Spiele standen für mich auf dem Plan und los ging es am Samstag mit dem Aufeinandertreffen der U19 mit den Bayern Junioren.

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 2:2 (2:2)
Es war eine muntere Partie die von der TSG dominiert wurde, die Bayern waren dennoch jederzeit gefährlich und einige Male musste Dominik Draband im Hoffenheimer Tor sein ganzes Können beweisen. Die erste Halbzeit blieb trotzdem torlos aber schon jetzt zeigte sich das der Schiedsrichter total überfordert war.
Der 2. Durchgang wurde dann richtig turbulent, Hoffenheim ging 2:0 in Führung, Bayern schaffte den Anschluss, abstruse Schiedsrichterentscheidungen häuften sich. In der Schlussphase wurde dann der Bayern-Trainer auf die Tribüne geschickt und in der Nachspielzeit noch ein Witz-Elfmeter gepfiffen durch den dem FCB noch der Ausgleich glückte.
Lieber DFB, gönnt diesem Schiri bitte eine Nachschulung und dann einige Jahre zur Bewährung in der Kreisliga!
Auch mit dem „geklauten Dreier“ bleibt festzustellen das die U19 Spitze ist und sich mit 3 Punkten Vorsprung auf Mainz den inoffiziellen Herbstmeistertitel gesichert hat.

Am Sonntag Vormittag bestritten dann die Hoffenheimer Frauen das letzte Heimspiel diesen Jahres gegen Leverkusen.

TSG 1899 Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 1:1 (1:0)
Zum Spiel lässt sich nicht viel schreiben, denn passiert ist nicht viel auf dem Platz. Das war ganz harte Fußballkost für die anwesenden Zuschauer. Viel Mittelfeldgeplänkel begleitet von ebensoviel Fehlpässen beider Teams. In Halbzeit 1 durfte die TSG einnetzen, in Halbzeit 2 dann Leverkusen. Immerhin, es wurde niemand verletzt, ein Pünktchen gabs für jeden und nach Abpfiff blieb kein eingeschlafener Zuschauer zurück.

Alle Fotos vom Wochenende gibt es wie immer in der Fotodatenbank zu sehen.

Joshua Mees hat den Ball zum 1:0 gegen den FC Bayern ins Tor befördert

Das hätte DAS Jubelbild des Wochenendes werden können.
Nicolas Sessa und der Torschütze zum 2:0 Philipp Ochs

Den Elfer hätte Dominik Draband beinahe auch noch gehalten

Fabienne Dongus lies sich hier nicht zu Fall bringen und erzielt das 1:0 für die TSG

Viel Kampf im Mittelfeld, das wars aber auch...

(Visited 430 times, 1 visits today)
0