Na gut, das mit den Frostbeulen ist etwas übertrieben aber es war schon saukalt am letzten Wochenende. An Temperaturen unter 5 Grad muss ich mich erst wieder gewöhnen (alles unter 20 Grad ist einfach nur *bibber*). Das maximal beschissene Licht in Form von dunklem Novembergrau war auch nicht gerade motivierend, aber da muss man mit leben…

3 Spiele innerhalb von etwa 25 Stunden standen auf dem Plan, langweilig wird mir an so einem Wochenende definitiv nicht. Schön dass bei den Partien die maximale Punktausbeute heraus kam.

Am Samstag um 13 Uhr hatte ich zuerst die U17 vor der Linse. Badenderby gegen die Junioren vom SC Freiburg. Die Jugendarbeit in Freiburg ist ja bekannterweise auch hervorragend und das sah man wieder auf dem Platz. Das Spiel war bis zur letzten Minute eine enge Kiste mit dem besseren Ende für unsere Hoffenheimer Jungs. Man bleibt also an den Bayern dran und nächstes Wochenende ist dann Showdown in München wenn der Erste den Zweiten empfängt.
Ausführlicher spielbericht hier-> TSG 1899 Hoffenheim – SC Freiburg 2:1 (1:0)

Quasi direkt nach dem U17 Spiel ging es weiter in die Arena wo die TSG sich gegen Hannover das Leben selber schwer machte. Eigentlich hatte man die Niedersachsen gut im Griff aber mit eigenen Fehlern und etwas Schiedsrichterunterstützung wurde es eine turbulente Partie. Hoffenheim entschied das Spiel letztendlich mit 4:3 für sich und konnte so nach kurzer Durststrecke wieder einen Dreier einfahren.
Wie immer hat das Hoffenheimblog die Partie analysiert, klickst du hier-> TSG 1899 Hoffeneim – Hannover 96 4:3 (2:1)

Sonntag dann Heimspiel Nr. 3 im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion. Es wurde der 3. Sieg des Wochenendes als die U23 in der Regionalliga Südwest den SVN Zweibrücken empfing. Für Koen Casteels war es das erste Spiel nach seinem Schienbeinbruch. Gehalten hat er fehlerlos, am schwierigsten für ihn war wohl das warm bleiben denn gute 88 Minuten hatte er nix zu tun. Ein höherer Sieg wäre durchaus drin gewesen aber wenigstens kam man bei dem Spiel nur durch die Kälte ins zittern.
Den Spielbericht gibt es hier-> TSG 1899 Hoffenheim II – SVN Zweibrücken 2:0 (2:0)

Alle Fotos des Wochenendes gibt es wie gehabt in der Fotodatenbank zu sehen.

 

Zuerst gejubelt wurde beim 2:1 der U17 gegen Freiburg

Justin Karlein schliesst hier zum 1:0 ab

Jin-Su und Schwegler der alte Schweizer nach dem 1:0 gegen H96.
Bei den Profis wurde gleich 4 mal gejubelt.

Erster Flutlichteinsatz für Canons 7D Mark II.
Nicht nur Kevin macht eine gute Figur.

Mit der 1DX geknipst kommt Kevin auch gut.
Welch Grazie...

Verhaltener Sonntagsjubel bei der U23

Gegen Zweibrücken wäre durchaus mehr als ein 2:0 drin gewesen.
Wurscht, Hauptsache gewonnen...

(Visited 322 times, 1 visits today)
0