Im zweiten Vorbereitungsspiel innerhalb von 24 Stunden siegte die TSG ,wie am Tag zuvor in Walldorf, mit 3:0. Torschützen waren Joseph-Claude Gyau in der 50. Minute, Ahmed Sassi in der 65. Minute und Sven Schipplock in der 85. Minute.

Wie schon am Freitag reiste die TSG nur mit einem Mini-Kader an um die Akteure möglichst über eine komplette Spieldauer testen zu können. Dabei kamen hauptsächlich die Spieler zum Einsatz die in Walldorf nicht dabei waren, lediglich Koen Casteels im Tor und Fabian Johnson standen erneut in der Startelf.

Leider wurde seitens der TSG nicht so ansehnlich gespielt wie am Vortag, der sehr tief stehende und wacker kämpfende Verbandsligist konnte sogar ein torloses Unentschieden in die Pause retten. So richtig positiv hervorheben konnte sich eigentlich kein Spieler der TSG, am ehesten vielleicht noch Joseph-Claude Gyau der in der 50. Minute endlich das erste Tor für die TSG erzielte.
Ansonsten war eher Magerkost angesagt, Ryan Babel lies sich sogar ein ums andere Mal den Ball abluchsen und wurde in der 61. Minute „erlöst“ als Trainer Markus Babbel mit Ahmed Sassi und Sven Schipplock sämtliche noch zur Verfügung stehenden Feldspieler einwechselte.
Die zwei „Joker“ brachten etwas mehr Schwung in die Partie und markierten auch die weiteren Treffer, zuerst legte Schipplock für Sassi auf (65.) und kurz vor Schluss Sassi für Schipplock.
Alles in allem ein eher müder Kick in der südbadischen „Provinz“…

Bilder vom Spiel:

(Visited 109 times, 1 visits today)
0